Dr. August Zoebl

Loslassen

Loslassen oder ich bin frei!

Man will zuerst jemand oder etwas loslassen, damit man endlich wieder etwas Neues in sein Leben bringen kann. Oder damit man endlich wieder Zeit für sich hat. Oder wieder weiß, was man will.

Aber bevor das geht, muss man noch mehr loslassen, aufarbeiten, mit sich ins Reine kommen, in seiner Mitte sein, authentisch
sein, eine Lösung finden, zu sich selbst zurückkehren ...
Bis dahin fühlt man sich handlungsunfähig, blockiert und tut – nichts.

In diesem Seminar wird Ihnen klar, warum das Loslassen auf diese Art nicht gehen kann. Und warum das „Endlich-Loslassen“ eine Falle sein kann, die einen in einen Teufelskreis führt, wo man am Ende noch stärker mit dem verbunden ist, was man eigentlich meinte loslassen zu wollen.

Hier lernen Sie, wie man vom Loslassen loslassen kann – und so wieder frei wird für die Dinge, die einem wichtig sind. Und wie Sie an diesen Stellen, wo Sie bisher erfolglos versucht haben loszulassen, wieder das bekommen können, was Sie wollen.

Außerdem werden die als Symptomcodes wirkenden Empfindungen wie etwa [:traurig:], [:verletzt:], [:enttäuscht:], [:unglücklich:] ... und ihre ganz konkreten Wirkungen auf den Körper genauer unter die Lupe genommen.

Statt weiter mit einem unendlichen Loslassen im Kreis zu laufen, bekommen Sie hier ein Werkzeug in die Hand, mit dem Sie sich wieder bewusst an etwas festhalten können. Sie bekommen wieder Sicherheit und innere Gewissheit. Und Sie können endlich zu dem losstarten, für das Sie bisher meinten, zuerst etwas loslassen zu müssen.



Termin im Herbst 2018